Startseite   |   Kontakt   |   Anfahrt

head startseite praxis detmolder10
  • Startseite
  • Leistungsspektrum
  • Hausärztlich-internistische Leistungen
  • Psychosomatik

Psychosomatik und Somatopsychopädagogik

Seele und Körper stellen eine Einheit dar.

Körperliche Erkrankungen beeinflussen das psychische Gefüge.

Verluste oder langanhaltende psychische Belastungen haben Auswirkungen auf das seelische und oft auch auf das körperliche Befinden.

In unserer täglichen Arbeit wissen wir aus langjähriger Erfahrung diese Wechselwirkungen und Einflüsse zu berücksichtigen und die Arten der emotionalen und körperlichen Beschwerden einzuordnen.

Wir helfen bei der Strukturierung von gesundheitlichen Problemen und erörtern gemeinsam Behandlungskonzepte. Dazu räumen wir auch gesondert weitere Termine ein, die gesprächstherapeutisch oder körperpädagogisch ausgerichtet sein können.

Eine gesprächstherapeutische Ausrichtung heißt, dass die Klienten konkrete Nöte ansprechen und dabei möglichst auch ihr Fühlen und Denken offen legen. Der Therapeut bleibt dabei in einer wertschätzenden, einfühlenden, mitmenschlichen Haltung, achtet besonders auf das „Hier und Jetzt“ und ordnet aber auch die Inhalte im Rahmen von tiefenpsychologisch fundierten und anderen psychotherapeutischen Konzepten.

Auch wenn in unserer Praxis keine längerfristigen Psychotherapien durchgeführt werden, können in wenigen Stunden Problemfelder doch soweit sortiert werden, dass sich weitere Behandlungsentscheidungen entwickeln lassen, z. B. welche Art von Psychotherapie sinnvoll sein kann. Die Einstellung auf Psychopharmaka wird außerhalb von Notfällen an Neurologen/ Psychiater delegiert.

Eine körperpädagogische Ausrichtung heißt, das die Klienten während einer sanften manuellen Behandlung oder einer angeleiteten langsamen Bewegungsfolge oder Meditation auf das „Hier und Jetzt“ achten lernen und anschließend möglichst über das aktuell Wahrgenommene auch sprechen. Dabei machen die Klienten auch neue Erfahrungen, sodass sich sich anders erleben. Diese Erfahrungen haben einen positiven Einfluss auf die körpereigenen Regulationen und führen u.a. zu Stressabbau und schaffen so Ressourcen für die Gesundheit. Auch verändern sich körperliche Beschwerden - eignen sich bei einer Reihe von psychosomatischen Beschwerden.

Herr Kilian hat neben seiner internistisch-fachärztlichen Ausbildung auch eine Zusatzbezeichnung in tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie erworben und einen Abschluss in Somato-Psycho-Pädagogik/Perzeptiver Pädagogik.

Links: